Leistungen

Gartengestaltung mit uns

Gleichermaßen wie wir den Plan Ihres Gartenarchitekten gerne für Sie umsetzen, verwirklichen wir auch Ihre Idee eines Gartenwegs, Brennholzunterstands, Hochbeete, Zäune aller Art, oder Ihre Gartentreppe und so weiter.

Bitte senden Sie uns eine Terminanfrage für ein Besichtigungsgespräch!

Vertraglich geregelte Grünpflege

Wenn Sie in der Zeit zunehmender Wärme und Tageslänge erst den Gärtner suchen, werden Sie nur schwer den hilfsbereiten Gärtner finden - zumindest keinen verlässlichen - oder zahlen Sie das Entgelt, was ein Unternehmen für den Sondereinsatz von Ihnen beanspruchen muss. Gelernte Gärtner schreiben im Winter ihre Auftragsbücher voll. Gärtner stehen in der Vegetationszeit später im Dauerstress. Daher sollten Auftraggeber vorausschauend an den Garten denken. Und verstehen, dass auch Gartenarbeiter sich finanziell vertraglich absichern möchten.

Vertragsbestandteile Wie oft das Gras zu mähen ist, hängt ab von

  • dem Pflegeziel
  • den Wachstumsfaktoren Licht, Regen, Düngestatus
  • (demnach vom Kalendermonat und Wetter)
  • Rechnen Sie mit 8-12 Mähgängen in Sonnenlagen und 4-6 Mähgängen an vollschattigen Standorten.

Wiesenmähung

Eine Wiese ist viel weniger dicht als ein Rasen, und ihre Schösser verholzen. Eine brach liegendes Wiesenstück wird 3-5 mal pro Jahr mit einem starken Gerät (“Allmäher”) oder mit einer Sense gemäht. Wenn man ganz im Sinne vom Naturschutz verfahren will, muss man gemähtes Mähgut immer abräumen - so bleibt die Gras-, Kraut- und Blumen"narbe" gesund, die Wiese wird allein davon in jedem Jahr schöner und pflegeleichter - im Endzustand kommt man mit noch weniger Schnittgängen je Jahr aus und plagt sich weniger! Im Sinne des Naturschutzes ist es gut, "besonders schöne" Grasinseln beim Sensen auszunehmen. Man kann sich diese Eckchen vorübergehend mit Markierpfosten u.Flatterband bzw. Weidezaunlitze ausgrenzen - dann sieht auch der sturste Nachbar, dass das extra ausgespart ist.

Wiese oder Rasen

Ist eine Natur-Wiese geeignet für mein Hausgrundstück? In der Regel ja - sofern kein Mensch Ihre Wiesenzonen zertrampelt. Bei den Landwirtsfamilien war es noch nie erlaubt, Wiesen, die sich "im Aufwuchs" befinden, zu begehen. Ihre ungemähte Graszone strebt danach, gut meterhoch zu wachsen, fällt am Ende von selbst um, das Gras modert, große Unkräuter, Ranken und Schlingpfllanzen wachsen - aber dem Verfall kommen Sie mit Ihrem einigermaßen frühen Wiesenschnitt zuvor: immer jedenfalls bevor das Gras umfällt (Landwirte mähen Ende Juni.)
Wenn die pünktliche Mähung Ihnen zu schwer erscheint, können Sie uns das Hochgras überlassen. Wir arbeiten in uns fremden Grundstücken stets mit Fadensensen. Für Vertragspflegen stehen wir mit drei Messer-Wiesenmähern bereit.

Wiese UND Rasen

Rasen ist eine Sonderform der Wiese, Wiese ist die Urform des Rasens. In der Natur entsteht Rasen durch den Fraß und Tritt der Weisetiere. Es ist üblich, an Bauten, Schuppen, Zäunen, Wegen und Gehwegplatten entlang den Rasenmäher einzusetzen. Ferner dort, wo ein Gärtner sich bewegt, das wäre dann neben Obstbäumen, Beeten, Hecken, geschnittenen Gehölzen und zur Kompostwirtschaft.

Motorsense

Unsere Motorsensen haben 1,3 PS und einen scharfen Faden. In unerfahrenen Händen ist ganz schnell eine Rinde oder Zaunbeschichtung zerstört. Zur Motorsense gehört unbedingt eine angemessene Verantwortung.

Säge- und Forstdienstleistung

Wir sind buchbar für

  • Durchforstungen (mit Kreide angezeichneter Baumbestand)
  • Polter-zu-Kaminholz Aufarbeitung
  • Wildschutzzäune auf verschiedene Verfahren
  • Unsere Pflanzungen wachsen an
  • Freistellen eingewachsener Jungpflanzen
  • Aufräumen von Grundstücken und Immobilien - fallweise mit Entsorgung
  • Baumfällung, -beratung, -kappung, -abtrag, Kronenrückschnitte
  • Heckendienst

Wir suchen Arbeit in folgender Region: